Blog - Die letzten Neuigkeiten

Kolibri-,Laden-18.7.2012-091

Buchempfehlungen Oktober 2013

Kinderbücher:

Zombie-GoldfischMo O’Hara: Mein dicker fetter Zombie-Goldfisch
Mitarbeiter-Tipp von Claudia Krauß
Große Geschwister sind manchmal ganz schön schwierig. So geht es auch dem kleinen Tom. Sein großer Bruder erteilt nur Befehle und muss die ganze Zeit zeigen, wie cool er ist. Besonders als er einen Chemiebaukasten geschenkt bekommt, fällt ihm nichts Fieseres ein, als einen armen Goldfisch in chemieverseuchtes Wasser zu stecken. Da ruft Tom seinen Freund zu Hilfe und gemeinsam schaffen sie es, den armen, halb toten Goldfisch wiederzubeleben. Aber was ist das? Der Goldfisch ist plötzlich kein normaler Goldfisch mehr! Er schafft es, die kleine Schwester zu hypnotisieren, sich in einer mit Wasser gefüllten Tüte fortzubewegen und mit seinem Schwanz um sich zu schlagen. Ein richtiger kleiner Agent, der auf Rache sinnt – am großen Bruder. Für den geht es nicht sooo schlimm aus, aber klare Sieger sind am Ende Tom, sein Freund und natürlich Frankie, der Zombie-Goldfisch.

Weitere Buchempfehlungen:

 

Jugendbücher:

Leistenschneider-Liebe-ist-ein-Nashorn+Leistenschneider-Liebe-ist-ein-NashornUlrike Leistenschneider, Isabelle Göntgen:
Liebe ist ein Nashorn oder:
Der längste peinlichste Liebesbrief der Welt

Mitarbeiter-Tipp von Ann-Katrin Abt
Lea ist zum ersten Mal verliebt – in Jan. Aber wie soll man nur mit seiner ersten großen Liebe reden, wenn es sich anfühlt, als hätte man statt zarter Schmetterlinge eine ganze Herde Nashörner im Bauch? Lea ist Schulzeitungs-Comiczeichnerin und so beginnt sie, den längsten und definitiv peinlichsten Liebesbrief der Welt zu schreiben – und zu zeichnen. Er darf nur nie, nie, niemals in Jans Hände geraten …
Ein sehr unterhaltsames und toll illustriertes Buch über die erste Liebe, das Kribbeln im Bauch und die nervigen Eltern.

Weitere Buchempfehlungen:

 

Schönes und Spannendes:

Hosseini - TraumsammlerKhaled Hosseini: Traumsammler
Mitarbeiter-Tipp von Ann-Katrin Abt
Wo soll man nur anfangen, den Inhalt des Buches zu beschreiben? Das ist wirklich schwer, man kriegt einfach nicht den Charme des Buches zu fassen, denn Hosseini schreibt in jedem Kapitel über eine andere Figur, trotzdem hängen alle Geschichten zusammen. Das Buch beginnt mit der Trennung zweier Geschwister, Abdullah und seiner kleinen Schwester Pari. Hosseini erzählt nun die Geschichten aller Figuren, die irgendwie damit zu tun hatten, dass die Geschwister getrennt wurden, und natürlich auch die der Geschwister selbst. Man wird eingeführt in das Leben in Afghanistan vom Beginn des letzten Jahrhunderts bis heute, erlebt mit den Figuren schreckliche Momente und ist gespannt, wann und wie die Handlungsstränge wieder zueinander finden.
Hosseini ist einfach ein grandioser Erzähler, das Buch ein Genuss.

Weitere Buchempfehlungen:

 

Aus unserem christlichen Sortiment:

Tödliche ErbschaftTodd Johnson: Tödliche Erbschaft
Als Erin Larson den Nachlass ihres Vaters durchsieht, kann sie nicht glauben, was sie findet: einen Einzahlungsbeleg über eine unglaubliche Summe. Wie ist der einfache Farmer zu solch einem Vermögen gekommen? Steckt dahinter ein dunkles Geheimnis? Die Bank streitet die Einzahlung vehement ab und droht, Erin zu ruinieren, sollte sie dem Geld nachspüren. Ihre letzte Hoffnung ist Anwalt Jared Neaton. Aber als Jared und Erin der Sache auf den Grund gehen, wird aus den Drohungen Ernst.
Mit diesem Justizthriller hat Johnson ein spannendes Debüt hingelegt, das sogar ganz ohne Blut auskommt.

Weitere Buchempfehlungen: